Herzlich willommen!

Herzlich willkommen auf der Seite meiner Praxis für Psychotherapie und Psychoanalyse!

_DSC7685-3

Ängste und Traurigkeiten, gelegentliche deprimierte Stimmungen und Selbstzweifel gehören zum menschlichen Leben dazu. Auch Trauer um den Verlust von Beziehungen oder der beruflichen Sicherheit hat keinen begrenzten Zeitraum.

Wenn aber

  • Ängste zunehmend einengen
  • Sie sich immer mehr zurückziehen von Freunden oder vormals geliebten Aktivitäten
  • Sie ständig niedergeschlagen, antriebslos und erschöpft sind oder gar nichts mehr  fühlen
  • Sie sich immer wieder in negativen Gedankenspiralen verfangen
  • der Wunsch, nicht mehr zu leben, gebieterisch wird

dann kann eine psychotherapeutische Behandlung angezeigt sein.

Andere psychische Beeinträchtigungen haben vielleicht schon in der Jugendzeit begonnen, wie z.B.:

  • tiefgreifende Hemmungen und Ängste in (sexuellen) Beziehungen
  • Essstörungen
  • seelisch bedingte körperliche Beschwerden (z.B. Bauchschmerzen, nicht erklärbare Schmerzen)
  • immer wiederkehrende, scheinbar unlösbare Beziehungskonflikte
  • Gedanken, nicht mehr leben zu wollen
  • überkritische Haltung zu sich selbst

Das kann in schwierigen Lebenssituationen oder auch ganz allmählich über die Zeit hinweg so intensiv werden, dass Hilfe nötig wird.

Die Belastungen chronischer körperlicher Krankheiten schließlich können die seelische Widerstandskraft (Resilienz) so weit lähmen oder zermürben, dass zusätzlich psychische Symptome (Ängste, Depression) die Folge sind. Speziell psychoonkologisch weitergebildete Therapeuten helfen bei malignen Erkrankungen. Aber auch Erkrankungen wie Diabetes, koronare Herzerkrankungen, Asthma bronchiale und entzündliche Darmerkrankungen (M. Crohn, Colitis ulcerosa) gehen oft einher mit Depressionen und Ängsten, die die Verarbeitung der Krankheit beeinträchtigen.

In jedem Fall sollte zunächst versucht werden, in diagnostischen therapeutischen Gesprächen gemeinsam zu klären, was dem Leiden zugrunde liegt oder liegen könnte, um die richtige Behandlung zu wählen. Wenn dem seelischen Symptom an der Oberfläche verborgene, unbewusste Konflikte und verinnerlichte (traumatische) Beziehungserfahrungen zugrunde liegen, ist eine sog. psychodynamische Psychotherapie angezeigt, die ich als tiefenpsychologisch fundierte oder psychoanalytische Psychotherapie anbiete.